Morbus Crohn, Colitis ulcerosa - eine Einführung und etwas andere Sichtweise

Im Zeichen des Darms

Lieber Leser, Liebe Leserin!


Auf dieser Seite steht alles im Zeichen des Darms. Diese Seite beschäftigt sich mit den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Allerdings ist dies hier keine klassisch-medizinische Infoseite mit Infos zu Medikamenten und Operationen - die gibt es auch, aber eher unter ferner liefen - sondern eine Seite, die sich mit den Möglichkeiten einer ganzheitlichen Behandlung der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen beschäftigt.

 

Für mich bedeutet ganzheitlich allerdings noch einiges mehr als nur "Weihrauch" und "Mutaflor". Ich spüre seit vielen Jahren den Ursachen der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen aus ganzheitlicher und umweltmedizinischer Sicht nach. Meine Erkenntnisse unterscheiden sich daher auch - zum Teil nicht unerheblich - von denen der Medizin. Ich bin (oder war?) selbst betroffen von Morbus Crohn und seit fast 20 Jahren symptom- und medikamentenfrei. Fast genauso lange bin ich zugelassener Heilpraktiker und arbeite in der hessischen Kurstadt Bad Soden-Salmünster in einer eigenen, kleinen Naturheilpraxis im Thermalbad des Ortes.

 

Zu meiner Person...

 

Damit Sie vorab schon einmal eine Ahnung bekommen, wie ich denke:

 

  1. Ich bin der Meinung, dass eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung sowohl aus einer Über- oder Fehlreaktion des Immunsystems ("Autoimmunerkrankung") als auch aus einer Immunschwäche heraus entstehen kann. Auch eine einseitige Dominanz des humoralen oder zellulären Immunsystems können eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung mit verursachen (übrigens der Hauptgrund, warum "schulmedizinische" Medikamente immer nur einigen Patienten helfen, aber nicht allen!
  2. Was am wahrscheinlichsten zutrifft, lässt sich grob aus der medizinischen Vorgeschichte ableiten. Bei manchen lagen vor Ausbruch der Erkrankung Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen, Ekzeme etc. vor. Bei anderen chronische Nebenhöhlenentzündungen, Vereiterung der Mandeln, Erkältungen, und manche litten bereits Jahre vor Ausbruch der Darmentzündung und massiver, chronischer Erschöpfung, Asthma oder Gelenkbeschwerden.
  3. "Den" Crohn beziehungsweise "Die" Colitis gibt es nicht! Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind so individuell wie die Person, die unter Ihnen leidet. Das erklärt auch, warum mit den "therapeutischen Leitlinien" der Medizin individuell höchst unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden.
  4. Ich denke darüber hinaus, dass in nicht wenigen Fällen die Darmentzündung durch Krankheitsherde anderswo im Körper "ferngesteuert" wird, beispielsweise durch Schwermetallbelastungen, nicht ausgeheilte akute Erkrankungen, tote Zähne, andere Umweltbelastungen. Das würde erklären, warum auch eine naturheilkundliche Therapie, die am Darm direkt ansetzt, nicht immer zum Erfolg führt.
  5. Ich bin der Überzeugung, dass chronisch-entzündliche Darmerkrankungen eine gewisse Psychosomatische Komponente haben, aber dass diese nicht den alleinigen oder überhaupt hauptsächlichen Anteil ausmacht, sondern mehr die Rolle des "Tüpfelchens auf dem i" spielt.

Zur Menüführung

 

Unter dem Reiter E-Books können Sie einige Infoartikel von mir herunterladen. Das kostet nichts und ermöglicht Ihnen einen tieferen Einblick, wie ich "ticke".

 

Meine Bücher können Sie hier kaufen beziehungsweise die Inhalte nachsehen!

 

Infos zum Ablauf einer Behandlung können Sie sich hier anschauen!

 

Wenn Sie mich kontaktieren möchten, klicken Sie bitte hier!