Behandlung und AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Naturheilpraxis Ulmicher:

 

§ 1: Eine Behandlung in der Naturheilpraxis Ulmicher beginnt mit dem persönlichen Termin des Patienten in der Praxis vor Ort. Dieser erste Termin ist schriftlich oder fernmündlich zu vereinbaren.

 

§ 2: Unter einer Behandlung ist eine Diagnose, Behandlung, Heilung oder Linderung von Krankheiten, Leiden und Körperschäden zu verstehen. Eine Behandlung erfordert die mindestens einmalige persönliche Vorstellung in der Naturheilpraxis Ulmicher, Frowin-von-Hutten-Straße 5, 63628 Bad Soden-Salmünster.

 

§ 3: Eine unverbindliche Beratung kann auf Wunsch ohne persönliche Vorstellung in der Naturheilpraxis Ulmicher vorgenommen werden. Eine unverbindliche Beratung beinhaltet z.B. die Aufklärung über medizinische Vorgehensweisen, Behandlungen beim Arzt oder anderen Therapeuten, Aufklärung über medizinische oder ergänzende Diagnostik. Bei einer unverbindlichen Beratung werden keinerlei Verordnungen vorgenommen.

 

§ 4: mit der ersten Behandlung beziehungsweise Beratung akzeptiert der Patient die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

§ 5: Wenn aufgrund der großen Entfernung des Wohnorts des Patienten zum Behandler oder aufgrund dessen Gesundheitszustandes eine mehrmalige persönliche Vorstellung in der Praxis nicht möglich oder unzumutbar erscheint, können Rückmeldung mit modernen elektronischen Kommunikationsmedien (z.B. Skype) gehalten werden.

 

§ 6: Die Intervalle, in denen Rückmeldungen vereinbart werden, werden von Behandler und Patient individuell auf den Behandlungverlauf und die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt.

 

§ 7: Kann ein Termin, ob persönlich oder fernschriftlich / fernmündlich, vom Patienten nicht eingehalten werden, so ist der Behandler darüber per Mail oder Anruf zu informieren, und zwar spätestens bis zu einem Werktag vor dem Behandlungstermin.

  • Wird der Termin nicht wahrgenommen und nicht rechtzeitig abgesagt, hat der Patient hierüber Rechenschaft abzulegen. Im Wiederholungsfall wird kein neuer Termin mehr vergeben.
  • Ausgenommen hiervon sind Notfälle bzw. höhere Gewalt (akute, plötzliche Krankheit, Unfall etc.). Der Behandler ist hierüber zu informieren

§ 8: Kann der Behandler ohne vorherige Ankündigung den Termin nicht wahrnehmen, so ist dieser zu einer angemessenen Entschädigung (Erstattung der Fahrtkosten, Ermäßigung bei der Behandlung) verpflichtet.

 

§ 9: Eine Behandlung in der Naturheilpraxis wird beendet

  • Auf Wunsch des Patienten
  • Durch den Behandler, wenn dieser erkennt, dass ein therapeutischer Erfolg nicht zu erwarten ist
  • Durch den Behandler, wenn dieser den Eindruck hat, dass der Patient nicht ausreichend mitarbeitet bzw. durch sein Verhalten erkennen lässt, dass er dem Behandler zu wenig Vertrauen entgegenbringt
  • Durch den Behandler, wenn der Patient zum zweiten Mal ohne rechtzeitige Absage einen Termin nicht wahrnimmt

Kosten der Behandlung:

 

§ 1: Die Behandlung wird für Selbstzahler im Viertelstundentakt abgerechnet. Dabei kostet die erste Viertelstunde 30.- €, jede weitere Viertelstunde 20.- €.

 

§ 2: Die Behandlungskosten für Privatpatienten ergeben sich aus der Gebührenordnung für Heilpraktiker. Hierbei wird abgerechnet:

  • Ohne Repertorisation eines homöopathischen Einzelmittels: der zweifache Satz ab 30 Minuten, der dreifache Satz ab 60 Minuten Behandlungsdauer
  • Mit Repertorisation eines homöopathischen Einzelmittels: der zweifache Satz ab 60 Minuten, der dreifache Satz ab 120 Minuten Behandlungsdauer
  • Emails und telefonische Rückfragen werden in der Beantwortung mit einer Beratung einfach nach GeBüH berechnet

§ 3: Schriftliche und fernmündliche Beratung für Selbstzahler

  • Emails mit Fragen werden mit 10.- € abgerechnet, Ausnahmen sind Beantwortungen von Fragen, die eine längere Arbeitszeit in Anspruch nehmen. Die aufgewandte Arbeitszeit wird dem Patienten mitgeteilt.
  •  Ausnahmen von dieser Regelung sind Terminvereinbarungen, vereinbarte Rückmeldungen und Notfälle.

§ 4: Abrechnung: die Abrechnung erfolgt entweder unmittelbar im Anschluss an die Behandlung (Selbstzahler), per Rechnungsstellung immer zum Ende eines Quartals hin (März, Juni, September und Dezember) oder nach individueller Vereinbarung zwischen Behandler und Patient. Privatpatienten erhalten automatisch eine Gebührenrechnung zum Ende des Quartals, soweit nicht anders vereinbart.

 

§ 5: Beratungen werden abgerechnet wie Behandlungen.

 

Sonstiges:

 

§ 1: Die Dauer von einer schriftlichen Anfrage bis zur Rückmeldung variiert je nach Auslastung des Behandlers. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der jeweiligen Startseite und dem Kontaktformular der Internetseiten www.praxis-ulmicher-freitag.de und www.crohn-colitis-online.de .

 

§ 2: Urlaub, Ausfall wegen Krankheit und eingeschränkte Kontaktmöglichkeiten aufgrund von Feiertagen oder technischen Problemen werden sowohl auf der Startseite als auch auf den Kontaktformularen der beiden oben genannten Seiten angekündigt!

 

§ 3: Sollte ein Patient mich zu bestimmten Zeiten nicht schriftlich oder fernmündlich erreichen, so sollte er die Startseite bzw. die Kontaktformulare der oben genannten Seiten einsehen.