Langusten und Hummer gegen Morbus Crohn?

Meeresfrüchte, insbesondere mit einer harten Schale, sind eigentlich Nahrungsmittel, gegen die ziemlich viele Menschen allergisch sind. Da erstaunt es umso mehr, dass die Panzer von Langusten, Krabben und Co. offensichtlich Substanzen enthalten, die gegen entzündliche Erkrankungen mit immunologischem Hintergrund wirken sollen. Leider habe ich den entsprechenden Presseartikel aus der spanischen Presse entnommen (auf den Link klicken, um zur Original-Pressemitteilung zu gelangen!) Und mein Spanisch ist eher bescheiden.

 

Eine Kombination aus Kohlenhydraten, Proteinen und organischen Calciumverbindungen…

 

Dem Artikel nach enthält die Oberfläche der Panzer von Schalen- und Krustentieren eine komplexe organische Verbindung, die offensichtlich beruhigend auf die Darmschleimhaut wirkt und nicht nur im Darm selbst, sondern per Fernwirkung auch in vielen anderen Organen Entzündungen und allergische Reaktionen hemmen kann. Offensichtlich sind diese organischen Verbindungen mit einem relativ einfachen und preiswerten Verfahren zu gewinnen, so dass nicht einmal der Kostenfaktor ein unüberwindliches Hindernis darstellen dürfte.

 

Im Tierversuch hat sich das Granulat als wirksam erwiesen gegen Morbus Crohn, Allergien, Infektionen…

 

Ermutigende Ergebnisse gibt es auch für entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates und sogar für Diabetes Typ II, dem nach neueren Forschungen eventuell eine entzündliche Aktivität im Darm bzw. das Fehlen bestimmter Anteile der Darmflora - zumindest teilweise – zugrunde liegt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0