Wermutkraut zur Behandlung von CED - bezogen auf meinen Blogeintrag vom 14.3.2014

Noch einmal ein Update zu meinem letzten Blogeintrag: "Ein einfacher Pflanzenextrakt kann sich mit Humira messen?"

 

Erstaunt hat mich die Resonanz auf meinen letzten Blogartikel, in dem ich eine Studie beschrieben habe, nach dem Wermutkraut in einer durchaus moderaten Dosierung bei Morbus Crohn-Patienten eine ähnliche Wirkung entfalten kann wie die „Biologika“ Adalimumab (Humira) und Infliximab (Remicade), besonders bezüglich der Hemmung des Tumornekrosefaktors α. Ein junger Mann aus Österreich, der sich mit mir in Verbindung gesetzt hat, hat ein bisschen nachgeforscht und eine Quelle für Wermutkraut aufgetan, die als Nahrungsergänzung für chronisch-entzündliche Darmerkrankung vermarktet wird.

 

Hier der Link: http://www.sedacrohn.de/

 

Nach meinem Dafürhalten ist die Werbung nicht reißerisch; vom Textaufbau her macht mir das Ganze einen relativ vernünftigen Eindruck. Da ich hier an dieser Stelle allerdings ein Nahrungsergänzungsmittel verlinke, weise ich explizit darauf hin, dass man im Zweifelsfalle Rücksprache mit einem Therapeuten halten sollte, bevor man ein solches Präparat einnimmt. Eventuelle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten können nicht ausgeschlossen werden, obwohl bisher noch keine dokumentiert sind. Wenn Sie diese Nahrungsergänzung ausprobieren möchten, empfehle ich Ihnen, Sie ein schleichend zu dosieren, d.h. nicht leicht auf die volle Dosis zu gehen. Getreu meinem Motto: „ich bin für alles was hilft, auch wenn es nicht von mir kommt!“ Sehe es als meine Pflicht an, darauf hinzuweisen. Ich übernehme allerdings keine Verantwortung dafür, wenn jemand dieses Nahrungsergänzungsmittel auf eigene Faust ausprobieren möchte.

 

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an den Herrn, der mich auf diesen Link aufmerksam gemacht hat!

 

Mein Linkverzeichnis wird mit diesem und noch einem weiteren informativen Link geupdated!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nicole (Dienstag, 15 April 2014 10:14)

    Hallo,

    Wermutkapseln werden auch in Deutschland vermarktet, z. B. von der Fa. Klösterl-Pharma (1 Kapsel 250 mg) und Nature Power (1 Kapsel 300 mg).

    Beste Grüße