Allergien (und Nahrungsmittelintoleranzen) im Winter

Darmpatienten sollten im Winter ebenso vorsichtig sein wie zur Allergiezeit im Frühjahr und Frühsommer: der Grund: Christstollen, Kerzen und die üblichen Gewürze können allergische Reaktionen auslösen. Wichtig außerdem noch: Pilze, besonders Zuchtpilze, werden von Darmpatienten nur schwer vertragen. Durch das hier häufiger auftretende „Leck-Darm-Syndrom“ oder den undichten Darm kommt es zu Problemen, wenn der Stoff Ergothionein vom Darm aufgenommen wird. Im gesunden Darm ist das Molekül zu groß, um durch die Darmschleimhaut durchzudringen. Nüsse sind natürlich auch immer ein Thema.

 

Pilze sind von vornherein schwer verdaulich. Allerdings: Pfifferlinge, die jetzt allerdings keine Saison haben, haben von allen pflanzlichen Nahrungsmitteln mit den höchsten Vitamin D-Gehalt!

 

Zur Meldung geht’s hier:

 

Jetzt bestellen: das innovative Buch über chronisch-entzündliche Darmerkrankungen aus ganzheitlicher Sicht! Andreas Ulmichers Morbus Crohn-Colitis ulcerosa Ratgeber

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0