Morbus Crohn: Neues aus der Welt der Biologicals…

Im neuen Jahrtausend sind sie „state of the art“: so genannte „Biologicals“ zur entzündungshemmenden Therapie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Sie werden auch als „Monoklonale Antikörper“ bezeichnet, weil sie sich sehr gezielt gegen einen Übertragungsmechanismus bei der Entzündungsvermittlung richten.

 

Die bisher bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa eingesetzten monoklonalen Antikörper (Adalimumab und Infliximab) richten sich gegen den „Tumornekrosefaktor Alpha“. In einer Österreichisch-Amerikanischen Studie wurde eine Versuchsreihe mit dem Medikament „Ustekinumab“ initiiert. Dieser Wirkstoff gehört ebenfalls zu den monoklonalen Antikörpern, richtet sich aber gegen die Immunbotenstoffe Interleukin-12 und Interleukin-23. Das Medikament wird bereits bei schwerer Psoriasis eingesetzt.

 

Zum Artikel geht es hier:

 

http://derstandard.at/1350258732362/Biotech-Medikament-fuer-Behandlung-bei-Morbus-Crohn

 

Originalartikel im New England Journal of Medicine:

 

http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1203572

 

Ich lasse das Ganze mal unkommentiert und nur zur Kenntnisnahme.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0