Naturheilkunde, Ernährung, Homöopathie... bei Morbus Crohn / Colitis ulcerosa

Heilpraktiker, Chefredakteur und Autor Andreas Ulmicher

Lieber Patient, lieber Angehörige!

 

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind schwere, chronische Krankheiten - kein Zweifel. Die Medizin hat verschiedene Behandlungsansätze entwickelt und ist immer noch dabei, neue Medikamente auf den Markt zu bringen.

 

So weit, so gut. Aber...

 

So wichtig wie die Behandlung von Entzündung, Schub und allen Begleit- und Folgeerscheinungen der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen auch ist: sollte man nicht immer auch ein Auge auf die langfristige Perspektive des Patienten haben? Sollte man nicht versuchen, darauf hin zu arbeiten, dass ein Betroffener sich langfristig erholt, besser fühlt, weniger Medikamente und Therapien benötigt - vielleicht sogar symptom- und medikamentenfrei wird?

 

Als Selbstbetroffener der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn mit einer sehr wechselvollen und teilweise "grausamen" Leidensgeschichte habe ich mir vor über 20 Jahren selbst angefangen, Gedanken in diese Richtung  zu machen. Und bei Gedanken ist es nicht geblieben, sondern ich habe Schritt für Schritt diese Gedanken auch umgesetzt, mit für mich hervorragendem Ergebnis:

 

Mein letzter Morbus Crohn-Schub ist mit diesem Jahr (2017) 20 Jahre her, und seither bin ich nicht mehr auf Medikamente oder (medizinische) Therapien angewiesen.

 

Nun bin "ich" nicht "jeder" Morbus Crohn- bzw. Colitis ulcerosa-Patient und ich bin mir dieser Tatsache sehr bewusst. Jeder Patient ist anders. Das werden Sie als Betroffene(r) oder auch Angehörige(r) bereits dadurch festgestellt haben: Medikamente, die anderen Patienten gut helfen, wirken bei Ihnen nicht oder umgekehrt. Daher suche ich nach wie vor immer noch nach angemessenen Antworten, um den beiden chronischen Erkrankungen auf die Spur zu kommen und die Lebensqualität meiner Patienten zu verbessern.

 

Auf dieser Seite finden Sie einige meiner Erkenntnisse, zu denen ich im Laufe der Jahre gekommen sind, wieder.

 

 

Was gibt es Neues?

11.11. WICHTIG:  Info zur Beantwortung von Anfragen per Mail

 

Wegen der zahlreichen, auch technischen Pannen während meines Umzuges und wegen sehr vieler Anfragen kann ich E-Mails aktuell nur zeitverzögert beantworten. Rechnen Sie mit 48-72 Stunden!

11.11.2017: Blog:  Ein neuer "Heilpflanzen-Star"? Ein amerikanisches Magazin über Morbus Crohn und Colitis ulcerosa berichtet, dass aus der asiatischen Heilpflanze "Andrographis" in Kürze ein Medikament synthetisiert wird. Wie ist der Wert dieser Heilpflanze für die Therapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen einzuschätzen?

 

Lesen Sie hier mehr...

 

13.10.2017: Blog: Cortison wird seit vielen Jahren in einer Dosierung von 5 mg pro Tag als systemisch wirksames Cortison bei der Langzeit-Therapie von Rheumapatienten eingesetzt. Ist dies auch eine Option für Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. In diesem Blogartikel bin ich der Frage nachgegangen...

 

Lesen Sie hier mehr...

 

7.9.2017: Neues Design: Da immer mehr Leser meine Seite mit dem Mobilgerät betrachten, habe ich das Design meiner Website etwas aufgefrischt: damit ist es kompatibel für Smartphone, I-Pad und Co.